Die Cellulite – Orangenhaut

Was ist Cellulite?

„Mehr als 80 Prozent aller Frauen leiden unter der so genannten ‚Zellulitis‘, Orangenhaut, oder besser Cellulite!“ Meiner Meinung nach ist dieser Prozentsatz heute schon deutlich höher!

Die Phänomene zeigen sich in Form von schwachem Bindegewebe mit Furchen und Dellen auf der Haut von Oberschenkeln, Bauch und Gesäß. Später auch am Rücken und Oberarmen.
Am meisten betroffen sind die Oberschenkel an den Innen – und Außenseiten

Die Cellulite durchläuft mehrere Stadien: Im ersten Stadium ist sie nur mit Hilfe des „Kneiftests“ sichtbar zu machen.

Das heißt: man nimmt beide Hände und schiebt die Haut an gewissen Stellen zusammen und dann kann man kleine, regelmäßige Hügel an der Oberfläche erkennen.

Das ist bereits C1 Cellulite und gehört auch schon behandelt. Tut man nichts dagegen, dann wird in sehr kurzer Zeit daraus die Stufe 2 Cellulite (C2).



Man sollte bereits hier mit Cellulite Behandlungen, Lymphdrainagen, Körperbehandlungen und kosmetischen Heimbehandlungen beginnen, da Sie sonst sehr schnell schlaffes Bindegewebe bekommen und sich dadurch die Cellulite, bzw. die Orangenhaut, immer schneller ausbreitet!

Die C2 Cellulite erkennt man:

beim Drücken – es sind kleine regelmäßige und weiters an anfälligen Stellen (z.B Reiterhose, Po) größere, unregelmäßige Dellen.
Beim Sitzen: verschränkt man beide Füße und sitzt auf einem harten Untergrund, so kann man auf dem „unteren“ Bein Dellen sehen – typisch für die Cellulite C2, oder höher.

Eine sehr verbreitete Mischstufe ist die Cellulite C2-C3.
Sie beginnt an der Wade mit einer Cellulite C1, weiters am vorderen Oberschenkel eine Cellulite C2, Reiterhose und Po bereits Cellulite C3.



Die allgemeine Meinung besagt, dass die Cellulite C3 die Höchststufe bei Cellulite sei.
Bei der Cellulite C3 braucht man weder drücken noch sonst irgendetwas. Die Cellulite C3 ist mit freiem Auge im Stehen sichtbar!

Das ist der Zeitpunkt, wo die meisten Damen glauben, es sei die Zeit gekommen, um etwas gegen Orangenhaut zu tun! Sie denken, erst wenn man die Cellulite sieht, dann hat man sie!

Das ist ein Irrtum: die „Zellulitis“, oder richtig, die Cellulite ist bereits in der Höchststufe angekommen! (noch ein Irrtum: Besenreißer, Besenreisser – richtig: Besenreiser)

Frage: Warum haben Sie solange gewartet, um Körperbehandlungen durchzuführen?

Beau Well Dreams gliedert die Cellulite aber noch in die Stufe Cellulite C3+. Das heißt Klartext: sehr starke, sichtbare Cellulite mit Gesundheitsgefährdeten Beinleiden, wie extreme Krampfadern, sehr starke Besenreiser und eine deutlich sichtbare Durchblutungsstörung!


besenreiser
besenreiser

Die Cellulite ist nur der Vorbote für spätere Beinleiden! Ohne Cellulite bekommen Sie auch fast nie Besenreiser und Krampfadern! Die Orangenhaut ist der Auslöser – diese wird immer stärker und die Beinleiden, wie Besenreiser, Krampfadern, müde und geschwollene Beine, Lymphstau, Durchblutungsstörungen, bis hin zum offenen Bein, werden immer stärker und nehmen zu!

Was ist Cellulite?

Cellulite sind: eingelagerte, aufgeblähte Fettzellen im Unterhautfettgewebe an Beinen, Po, Bauch und Oberarmen. Normalerweise haben diese Fettzellen eine Größe von 1 bis 2 mm. Bei Cellulite können sie jedoch das Zehnfache ihrer ursprünglichen Größe erreichen. In den aufgeblähten Fettzellen sind im Fall von Cellulite Schlackenstoffe, Reste des Stoffwechsels, abgelagert. Diese wiederum sind „lymphpflichtig“ – das heißt: sie werden nicht über den Blutkreislauf, sondern über das Lymphsystem abtransportiert. Lymphe fließt jedoch nicht von selbst! Lymphe fließt nur, wenn man sich bewegt. Dann nämlich drücken die Muskeln von innen die Lymphgefäße gegen die Haut nach außen. Diese „Muskelpumpe“ braucht jetzt den Gegendruck einer straffen Haut und eines intakten und straffen Bindegewebes, um richtig zu funktionieren – und genau hier liegt das Problem!

Es gibt nämlich nur 2 Möglichkeiten: Entweder man hat ein straffes Bindegewebe, oder man hat Cellulite!



Woher kommt Cellulite?

Es gibt mehrere Ursachen für schwaches Bindegewebe und die Entstehung von Orangenhaut:

  • Falsche, übermäßige Ernährung und Nahrungsgifte
  • Der weibliche Hormonhaushalt
  • Künstliche Hormone in der Nahrungsmittelkette
  • Durchblutungsstörungen
  • Gewebeschwäche
  • Zu wenig Bewegung
  • Zu wenig und falsches Trinken

Seit einigen Jahren haben immer mehr Frauen Cellulite – und das weltweit! Selbst schulpflichtige Mädchen leiden heute unter dem Syndrom.
Und auch immer mehr Männer – vor allem die jüngeren – sind davon betroffen!

Cellulite = eingelagerte, aufgeblähte Fettzellen
In den Fettzellen sind „Schlackestoffe“ (großmolekulare Stoffwechsel-Restprodukte) abgelagert

Grundursachen für Cellulite:

  • Durchblutungsstörung
  • Gewebeschwäche

Nebenursachen für Cellulite:

  • Essen (zu viel, falsch, zu spät)
  • trinken (zu wenig, falsch )
  • Bewegungsmangel (allgemein)
  • Hormone

Also:
…wenn das Bindegewebe schwach ist,
…wenn die Muskelpumpe nicht mehr ausreichend funktioniert,
…wenn Lymphe nicht mehr ausreichend fließt und Schlacken abtransportiert werden,
…wenn die Durchblutung nicht mehr gewährleistet ist,
…dann muss Hilfe von außen herangezogen werden!

Stichwort: L y m p h d r a i n a g e

Ohne ausreichende Flüssigkeitsaufnahme – keine ausreichende Menge an Lymphe.

Ohne ausreichende Menge an Lymphe – keine Lymphdrainage!

Ohne Lymphdrainage – keine Entschlackung!

Mit Hilfe deiner Lymphdrainage werden abgelagerte Schlackestoffe ausgeschwemmt.

Das Ergebnis: die Haut glättet sich, man verliert an Umfang, erhöhter Harndrang, leichtere Beine, straffes Bindegewebe, weniger Cellulite


anti-cellulite-concept
anti-cellulite-concept

Für eine umfangreiche Anti-Cellulite Behandlung bietet Beau Well Dreams das „Anti-Cellulite-Concept“.

Dieses besteht immer aus 4 Säulen:

Die Lymphdrainage, denn die Schlackenstoffe aus den Fettzellen müssen ja aus dem Körper abtransportiert werden. Der Aktivierung der Fettstoffwechsels: denn nicht alles was aussieht wie Cellulite ist auch Cellulite (z.B. Reiterhose, oder Bauchfett).
Die Gewebestraffung, denn wenn man das Bindegewebe nicht strafft und es schlaff durchhängt, lagert man noch mehr Cellulite ein und die letzte Säule ist die Prävention von Beinleiden, denn das wissen leider die wenigsten: Cellulite ist nur der Vorbote für spätere Beinleiden, wie Krampfadern, Besenreiser, müde u. geschwollene Beine, bis hin zur Thrombose und noch schlimmeren!